Haus- und Familienpflege

Und plötzlich gibt's da ein Problem ...

... wenn die Mutter als Motor der Familie krank wird - oder gar ins Krankenhaus kommt. Und - wie wohl in den meisten Fällen - auf die Schnelle nicht zu "ersetzen" ist. Auch bei einer notwendigen Kur oder Rehabilitation ist mancher Vater beruflich nicht abkömmlich oder hat keinen Urlaub mehr. In diesen Fällen steht Ihnen die Caritas nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat hilfreich zur Seite: Mit ihrem Angebot der Familienpflege, um die Zeit der Abwesenheit zu überbrücken.

Schön, die Kinder gut betreut zu wissen ...

... durch die Familienpflegerinnen der CARITAS. Natürlich, Mutterliebe kann sie nicht ersetzen, aber Ihren Kindern im gewohnten Umfeld Geborgenheit geben: Zuhause. Wo sie auf nichts verzichten müssen, was das Warten auf die Wiederkehr der Mutter erleichtert. Die Familienpflegerinnen der CARITAS sind bestens ausgebildet. Sozial erfahren, pädagogisch gut geschult, hauswirtschaftlich versiert.

Um die Kosten kümmern wir uns ...

Die Notwendigkeit einer Familienpflege - meist für eine absehbare Zeit und beschränkt auf die Wochentage - muss ärztlich begründet sein. Die Voraussetzung zur Kostenübernahme (bei plötzlichem Ausfall fast immer gegeben) muss individuell von uns geklärt und mit den Kostenträgern geregelt werden. Der Eigenanteil beträgt zwischen 5-10€ je nach zeitlichem Umfang der Hilfe. Auch um Ihre private Sphäre müssen Sie sich nicht sorgen: Familienpflegerinnen unterliegen absoluter Schweigepflicht.

Haushaltshilfe für alleinstehende Menschen

Mit dem Krankenhausstrukturgesetz gibt es auch für alleinstehende Menschen die Möglichkeit, Haushaltshilfe für bis zu 4 Wochen zu erhalten. Voraussetzung ist, dass ihnen die Weiterführung des Haushalts wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit, insbesondere nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einer ambulanten Operation oder ambulanten Krankenhausbehandlung nicht möglich ist. Auch diese Leistung bedarf einer ärztlichen Verordnung.

Familienpflege auf einen Blick:

  • Betreuung Zuhause

  • Begleitung (z.B. in den Kindergarten)

  • Hausaufgabenbetreuung

  • Einkaufen

  • Kochen

  • Wäschepflege

  • Haus-/Wohnungspflege (nach Absprache)

  • kranker Kinder

  • behinderter Kinder

Die Familienpflegerin allerdings ist keine Krankenschwester und kein Ersatz für ausgefallene Putzhilfen.

Caritasverband für das Dekanat Linzgau e.V.

Jahnstraße 3

88662 Überlingen

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Dindorf

Heike Dindorf

Tel 07551/8303-12

Email Kontakt

Telefonische Erreichbarkeit

Mo-Fr 08.00-12.00 Uhr

Beratung nach Vereinbarung

Download

Eine Broschüre mit allen Informationen zum Thema Haus- und Familienpflege finden Sie hier

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.