Caritasverband für das Dekanat Linzgau e.V.
Sie sind hier: Startseite » Angebote & Hilfen » Organisierte Nachbarschaftshilfe

Organisierte Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaftshilfe der Caritas

Nachbarschaftshilfe ist ein regelmäßiges oder gelegentliches Hilfsangebot für kranke, allein stehende ältere Menschen und Ehepaare, die Teile der alltäglichen Verrichtungen nicht mehr ganz alleine bewältigen können. Die Nachbarschaftshilfe wird in der eigenen Häuslichkeit, aber auch in Pflegeheimen oder betreuten Wohnanlagen erbracht.

Darüber hinaus bieten wir pflegenden Angehörigen durch unser Hilfsangebot Entlastung in Ihrem Pflegealltag an. Wir bieten eine stundenweise Betreuung und Versorgung Ihres Angehörigen, sodass sie auch einmal Raum und Zeit für sich haben.

Für die Betreuung von Menschen mit Demenz wurde im Rahmen der Organisierten Nachbarschaftshilfe der Häusliche Betreuungsdienst geschaffen. Im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen erfahrene Helferinnen kommen stundenweise zu der/dem Erkrankten, um sie/ihn entsprechend ihrer/seiner Fähigkeiten zu begleiten, zu fördern und zu beschäftigen.

Welche Hilfe wird angeboten?

Die Hilfe richtet sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen oder der Person, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchte. Zu unserem Hilfsangebot zählen:

  • (gemeinsamer) Einkauf und/oder Besorgungen
  • Begleitung zum Arzt/Behörden
  • Gemeinsamer Spaziergang
  • Gespräche/Vorlesen/Spiele
  • (gemeinsame) Essenszubereitung und bei Bedarf: Hilfestellung beim Essen
  • Einfache pflegerische Hilfen
  • Hilfe bei der Wäsche/beim Bügeln
  • (Mit-) Hilfe bei der alltäglichen Hausarbeit
  • Betreuung demenziell erkrankter Menschen

Wie wird diese Hilfe geleistet - Umfang der Hilfe?

Der Umfang wird je nach Wunsch des Anfragenden und Kapazität der Herlferin vereinbart:

  • Einmalige/sporadische Einsätze
  • Zeitlich begrenzte Einsätze (z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt)
  • regelmäßige Einsätze

Der Umfang kann jederzeit reduziert, ausgebaut oder wieder eingestellt werden.
Wir sind bemüht, unseren Dienst so zu organsieren, dass eine Helferin den Einsatz kontinuierlich übernimmt. Lediglich beit zeitintensiven Einsätzen oder Urlaub/Krankheit der Helferin würde auf Wunsch eine zweite Kraft eingeplant.

Kosten und Finanzierung der Hilfe

Die Nachbarschaftshilfe des Caritasverbandes ist anerkannter Dienst gemäß § 45a,b SGB XI. Bei Vorliegen eines Pflegegrades können die erbrachten Leistungen unserer Helferinnen über die Pflegeversicherung (Entlastungsbetrag) erstattet werden.

Wer leistet die Hilfe?

Die Einsätze werden durch erfahrene und geschulte Nachbarschaftshelferinnen erbracht. Die Helferinnen stehen dabei mit unterschiedlichem wöchentlichen Stundenumfang zu Verfügung.

Falls Sie weitere Fragen haben oder unser Angebot (probeweise) in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Unsere Telefonzeiten sind von Montag bis Donnerstag von 8.00 - 12.00 Uhr.